Chamonix - Mont Blanc
 

 

BERGLAUFPUR

 
Herzlich willkommen bei Helmut Reitmeirs Berglaufseite  

Aktuelles Sept. 2018 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News Sept. 2018
 
 


www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back



 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
translate.google.de


     
     
     
     




Ergebnisse Sept. 2018
48. Brockenlauf - 26,2 Km - 1. Sept. - Sachsen - GER
48. Brockenlauf - 9,6 Km - 1. Sept. - Sachsen - GER
Deutsche Berglaufmeisterschaften am Brocken - 11,7 Km - 1. Sept. - GER
39. Gaißacher Berglauf - 1. Sept. - Bayern
42. Hochgrat-Berglauf - 2. Sept. - Bayern
UTMB- Mont Blanc - OCC - 56 Km - 31. Aug. - FRA
UTMB- Mont Blanc - TDS - 119 Km - 31. Aug. - FRA
UTMB- Mont Blanc - TDS - 40 Km - 1. Sept. - FRA
UTMB- Mont Blanc - UTMB - 171 Km - 1. Sept. - FRA
UTMB- Mont Blanc - CCC - 101 Km - 1. Sept. - FRA
UTMB- Mont Blanc - PTL - 290 Km - 1. Sept. - FRA - ??
Untersberglauf - 1. Sept. AUT
Ovronnaz-Rambert - 2. Sept. CH
Monteé du Ventoux - 2. Sept. - FRA
Pfänderlauf - 2. Sept. - AUT
Achenseelauf - 2. Sept. - AUT
Goretex Trans Alpin Run 2.- 8. Sept.
Jungfrau - Marathon - 8. Sept. - CH
Dolomitenmann - 8. Sept. - AUT
Rietburg-Berglauf - 8. Sept. - Pfalz/GER
Belchen Berglauf - 8. Sept. - GER
Schlechinger Berglauf - 8. Sept. - Bayern
Heuberglauf - 12. Sept. - Bayern
Hörnle Berglauf m. Bayer. Meisterschaften - 15. Sept.
Drei Zinnen Alpin Run - 15. Sept. - ITA
Skyrunning World Championships, Kinlochleven - 13/15. Sept. - GBR
45. BMW Berlin - Marathon - 16. Sept.
34. WMRA World Mountain Running Championships - 16. Sept. Andorra
Kaitersberglauf - 16. Sept. Bayern
Sportler vertical - Innsbruck- 22. Sept. - AUT
LES KM DE CHANDO - 22. Sept. - CH
45. VKB - Gislauf - 22. Sept. - Linz-AUT
42. Schwarzer- Grat Berglauf - 23. Sept. - Isny
Schneeberglauf - 29. Sept. - AUT
Schneebergtrail - 29. Sept. - AUT
45. Hochfelln Berglauf - 30. Sept. - Bayern
 





30. Sept. 2018


     



45. Hochfelln Berglauf
30. Sept. 2018 - 8,9 Km - 1074 Hm - Bayern
333 Teilnehmer
1
Ndungu Geoffrey Gikuni
43:48 min
KEN
2
Puppi Francesco
43:56
ITA
3
Dematteis Bernard
44:05
ITA
4
Abraham Filmon
44:18
ERI
5
Janu Jan
44:23
CZE
6
Becan Timote
44:36
SLO
7
Dematteis Martin
45:05
ITA
8
Innerhofer Manuel
45:20
AUT
9
Douglas Andrew
45:34
GBR
10
Arthur Chris
46:00
GBR
11
Kirui Timothy Kimutai
46:04
KEN
12
Lechleitner Simon
46:14
AUT
15
Schulze Marc
46:54
GER
16
Lehmann Jonas
47:09
GER
davon 60 Frauen
1
Mayr Andrea
47:44 min
AUT
2
Murigi Lucy Wambui
49:15
KEN
3
Maier Michelle
52:06
Bayern
4
McCormack Sarah
54:09
IRL
5
Niedermaier Antonia
54:21
GER - Juniorin
6
Schorna Matyasova Pavla
54:36
CZE
7
Giudici Gloria
54:50
ITA
8
Noll Melanie
54:57
GER
9
Kistner Sarah
55:09
GER
10
Marsanova Luzie
55:29
CZE

Einlaufliste- gesamt - PDF Einlaufliste gesamt - W-M - PDF
AK - Liste - PDF  


     
  Simply the best - Geoffrey Ndungu aus Kenia   Zum achten mal Siegerin vom Hochfelln, Andrea Mayr, AUT  


 
Zweiter Francesco Puppi, Italien
 


     
  Dritter, Bernard Dematteis ebenso Italien   Vierter Filmon Abraham, ERI der für LG Festina Rupertiwinkel Startet  

 
Zweite Lucy Murigi aus kenia
 

 
Auch diesmal wieder die weitaus beste Deutsche, Michelle Maier Rang drei
 
 
 
saustark, die 15-jährige Antonia Niedermaier, GER in 54:21 min
im Einlauf auf dem 5. Rang und zweitbeste Deutsche

   


 
 
Er hat gefehlt - Doni Palzer, Zweiter am Hochfelln 2017 - Zweiter am Großglockner 2018,
nur ganz knapp hinter dem heutigen Sieger aus Kenia, Geoffrey Ndungu - schade

 
45. Hochfelln - Berglauf 30. Sept. 2018

Der nach wie vor bestbesetzte deutsche Berglauf mit seiner 45. Auflage organisierte ein absolutes Spitzenfeld bei den Männern bis zum 10. Rang durch den Briten Chris Arthur, der noch eine glatte 46.00 min Zeit hinlegte.
Den Kenianer Geoffrey Ndungu hatte ich als Sieger nicht auf der Palette, denn bei der WM in Andorra war er eigentlich ein "Totalversager" mit seinem 22. Platz, sogar Benedikt Hoffmann war vor ihm. Francesco Puppi war mein Favorit, der immerhin auf den 2. Rang kam, Dritter im Bunde auch wieder ein Italiener, Bernard Dematteis. Überraschend gut, Filmon Abraham aus Eritrea, der für  LG Festina Rupertiwinkel startet. Jan Janu aus Tschechien sehr stark auf Rang fünf. Die deutsche Berglaufelite läuft hinter her, mit Marc Schulze, Rang 15 und Jonas Lehmann, Rang 16 sind das doch schon große Abstände zur Spitze.
Das war dann Ende der deutschen Fahnenstange. Immerhin erwartete ich nicht, dass Robert Sußbauer (29.) und Robert Wimmer (40.) vom WM Team Andorra antreten. Das muss man extra erwähnen, von den 15 WM nominierten trauten sich tatsächlich diese Beiden zu starten. Die grausamen WM Ergebnisse liste ich hier lieber nicht.

Das Frauenfeld, mit der Weltmeisterin Lucy Murigi und der mehrfachen Weltmeisterin sowie achtfachen Hochfelln Siegerin Andrea Mayr absolut Top besetzt. Andrea gelang die WM Revanche, wo sie nur Sechste wurde und Lucy deutlich vor ihr lag. Nach einer  Lücke rettete die beste einheimische Bergläuferin Michelle Maier das Ansehen des deutschen Berglaufes.
 (Wird dem DLV Berglaufberater Kurt König sicherlich erneut "stinken")

Dann war eigentlich Schluss mit Top - außer der 15-jährigen Deutschen Antonia Niedermaier die Fünfte wurde noch vor Melanie Noll (die ich nicht erwartete) und Sarah Kistner. Für Melanie keine Enttäuschung weil sie sich vom Leistungssport schon vor einem Jahr zurück zog, warum sie dann für eine WM nominiert wurde, dürfte wohl für die Meisten ein Rätsel darstellen, für mich nicht. Sarah Kistner hatte ständige, dahinschleichende Verletzungsprobleme und somit fehlten ihr die Wettkämpfe.

Der 45.Hochfelln-Berglauf mit seinen  333 Finishern war der jemals Teilnahme stärkste, außer Deutschen Meisterschaften in der Geschichte des Laufes.  Das Kaiserwetter trug sicher auch dazu bei. Organisatorisch ist genügend Erfahrung vorhanden.
Zeitnah die Ergebnislisten im Netz, da gibt es  bei so einigen Veranstaltern ein Problem damit.

Es war die vierte Station des WMRA Mountain Running World Cups. Schon attraktiv, aber es entstehen dadurch enorme Kosten, allein vier WMRA Council Mitglieder wurden eingeladen, so gewisse Vorschriften schlagen auch ins finanzielle Kontor und im Hintergrund war zu vernehmen, rentiert sich der Aufwand? Machen wir uns nichts vor, die Top-Läufer/innen kommen ebenso nicht für ein "Appl und Ei"

Der einzige deutsche Berglauf wo man in etwas abgespeckter Form absolute Weltklasse hautnah erleben kann - stell ich mir die Frage, warum interessiert sich der deutsche Berglaufberater Kurt König nicht dafür?
Sieht nach Desinteresse aus, bzw. er hat dafür so seine verschiedenen linken und rechte Hände, die ihm zuspielen, weil er "eben nicht eingeladen" wurde. Herr  König zieht lieber einen Kurzurlaub in Andorra vor, als dass er sich um den deutschen Berglauf kümmern würde. Nur so nebenbei, der DLV hat kein einziges Wort über diese Top Veranstaltung berichtet.

Verzeihung - ich schreibe nicht allgemeines Wischi-Waschi, das lasse ich anderen über. H.Reitmeir
 



  Angst vom Hochfelln - Kommentar von Georg Anfang

Nach offiziellen Nennschluss lagen weit über 300 Meldungen vor. Auffallend dabei, dass unter den Gemeldeten alle fehlten, die bei der Europameisterschaft in Skopje die deutschen Farben vertraten, 13 von 16  auch vom  Weltmeisterschafts-Team Andorra nicht am Start waren und nicht weniger als  21 von 25  Mitglieder des deutschen Berglaufkaders wie schon so oft den deutschen Berglauf-Grandprix ignorieren oder boykottieren:  Verletzt, nicht motiviert, platt, wegen Bombenbesetzung keine Chance unter die ersten Zehn zu kommen, andere Verpflichtungen, und so weiter und so fort werden von den Ausredenweltmeistern angeführt.
Was aber deutsche Spitzenbergläufer letztendlich bewogen hat, ohne zwingenden Grund auf einen Start beim diesjährigen Deutschen Klassiker zu verzichten, wird wohl nie auf das Tapet kommen. Es sei denn, ein Sportler hat soviel Zivilcourage und gibt zu, dass die Masche organisiert, sprich aus einer gewissen Ecke gesteuert war. Es wird wirklich allerhöchste Zeit, die Kaderzugehörigkeiten wieder nach sportlichen Gesichtspunkten und nicht nach dem „Großen B“ (Beziehungen) zu benennen.

Wer ungeniert Nationalmannschafts-Gwand entgegennimmt und auf Kosten des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) „Ausflüge“ in ferne Länder unternimmt, es aber nicht für nötig findet, am „einzigen Berglauf Deutschlands mit internationaler Reputation (DLV) an den Start zu gehen, der/die müssten eigentlich rigoros vom Kader gestrichen werden.

 
 
Lieber Georg Anfang
das kann ich Dir schon sagen, denn ich habe die "Zivilcourage"Der Verantwortliche hierfür ist ausschließlich der deutsche Berglaufberater Kurt König, der den Nationalmannschafts Mitgliedern deswegen das "Gwand" anzieht, damit er selbst auf "Kosten" der Athleten immer ein paar Tage "kostenlos" Urlaub verbringen kann.  Nach den Ergebnissen der WM in Andorra dürften höchstens 5-6 Kader Mitglieder das National-Trikot in Empfang nehmen - und das wissen die Betroffenen sehr wohl!

Kurt König baut permanent , teilweise mit immer neuen Athleten ein Abhängigkeitsverhältnis auf.
Gerade die jungen Athleten/innen unterwerfen sich dem, weil sie glauben, abhängig von ihm zu sein um wieder nominiert zu werden, das war deutlich zu beobachten bei der WM in Andorra.

Robert Wimmer, WM Teilnehmer Platz 42 (und zweitbester Deutscher) war sogar am Hochfelln Berglauf hinter Michelle Maier, wahrlich blamabel. Dass der Sportkorrupte Kurt König sich natürlich nicht dafür einsetzt, damit der Rest der Nati-Mannschaft sich  nochmals eine Blamage einfährt bei Deinem Hochfelln Berglauf, das wirst Du doch sicherlich verstehen/einsehen müssen, zumal Du ihn nicht mehr einlädst nach dem er sich beim ersten mal in seiner Position bei Dir völlig daneben benahm.
Kurt König hat keinen "Arsch in der Hose " das erklärt sich schon daraus, dass er letztes Jahr über einen sportbekannten Mittelsmann versuchte durch die Hintertür von Dir (Hochfelln Berglauf) wieder eingeladen zu werden! Das sind die Fakten, Tatsachen!
Wer muss nun zuerst "rigoros vom Kader gestrichen" werden?? Dreimal dürft ihr raten!


Helmut Reitmeir

Der Fisch stinkt vom Kopf her
Sprichwort: Im (Fisch)kopf ist das leicht verderbliche Hirn. Dort fängt der Fisch zuerst an zu stinken. In Politik, Industrie oder bei Verbänden und Parteien ect. sagt man dieses, wenn die Führung schwerwiegende Fehler macht oder auch umstrittene Entscheidungen bekannt gibt.
Bekannt wurde diese
Redewendung auch durch Altkanzler Gerhard Schröder
 






29. Sept. 2018

Schneeberglauf
29. Sept. 2018 - 9,8 Km - 1200 Hm - AUT
268 Teilnehmer
1
Koech Benard
57:11 min
KEN - run2gether
2
Dlugosz Andrzej
57:48
POL
3
Maina Francis
1:01:13 Std
KEN - run2gether
4
Neuhart Joerg
1:01:38
AUT
5
Graschitz Daniel
1:02:54
AUT
6
Zahnradbahn Zaki
1:04:38
AUT
davon Frauen
1
Merényi Tímea
1:14:24 Std
HUN
2
Weisz Teresa
1:15:34
AUT
3
Penker Marlies
1:16:02
AUT

Einlaufliste- gesamt - PDF AK - Liste - PDF


     
  Meine Teilnahme beim Schneeberglauf 2010 - der mit dem rosa Trikot      

Auch hier die Österreich-Kenianer "run2gether" vorne - sie laufen nur für Geld, immer meist im großen Pulk angereist wie z.B. beim Kitzbüheler Horn Straßenberglauf.
Diesemal bescheiden nur mit zwei Mann angetreten, weil einen Tag später die andere Truppe mit drei Mann beim Hochfelln Berglauf startet. Das große Geld werden sie aber bei den Männern nicht einfahren, die Italiener wollen ein Wörtchen mitreden.
Deren Manager forderte sogar einmal, dass Bergläufer für diese Kenianer spenden sollen für die teuren Flugtickets, da die Herren und Damen ja in Kenia überwintern.

Schneebergtrail - man versprach sich mehr davon, jetzt hat sogar der Berglauf über Hundert Teilnehmer mehr. So ähnlich zeichnete sich diese Tendenz bei mehreren Trail-Veranstaltungen ab, da wachsen die Bäume auch nicht mehr in den Himmel.
 

Schneebergtrail
29. Sept. 2018 - 32 Km - 2400 Hm - kumuliert - AUT
159 Teilnehmer
1
Kabicher Michael
3:16:19 Std
AUT
2
Schiemer Gerhard
3:17:58
AUT
3
Groß Peter
3:19:33
AUT
davon Frauen
1
Vadovicova Veronika
3:54:2 Std
SVK
2
Pibis Laetitia
4:06:21
AUT
3
Fedrizzi Julia
4:12:55
AUT

Einlaufliste- gesamt - PDF  





23. Sept. 2018

42. Intern. Schwarzer-Grat Berglauf
23. Sept. 2018 - 6,3 Km - 470 Hm - Isny - GER
141 Teilnehmer
1
Tekle Youssief
24:59 min
ERI-LG Reischenau-Zusamtal
2
Krieghoff Marcel
26:16
SC Impuls Erfurt
4 ?
Schindler Andreas
27:37
LG Steinlach-Zollern
5
Obermeyer Kilian
27:58
Zweiradstadl/LTC Wangen
5
???      
davon 39 Frauen
1
Spielvogel Eva-Marie
31:03 min
Laufsport Saukel
2
Mutscheller Sigrid
32:42
WSV Isny
3
Wolf Paulina
32:43
TSV Reute Runner

Einlaufliste - W - M - PDF  
 
Marcel Krieghoff gehört zum deutschen Berglaufteam und belegte bei der WM
in Andorra den 57 Rang, Juniorin Paulina Wolf kam bei der WM auf Rang 43
 





22. Sept. 2018

LES KM DE CHANDO
22. Sept. 2018 - 7,7 Km - 2000 Hm - Wallis-CH
110 Teilnehmer
1
Bonnet Rémi
1h09’32
CH
2
Egli Pascal
1h14’01
CH
3
Teixido Ferran
1h14’44
AND
4
Cailott Yoann
1h17’28
FRA
5
Rancoroni Mattia
1h18’18
ITA
davon 24 Frauen
1
Dewalle Christel
1h21’40
FRA
2
Kreuzer Victoria
1h24’10
CH
3
Magliano Camilla
1h30’32
ITA

Full results  


     
  Die Sieger...   .... und die Siegerinnen  


   





22. Sept. 2018

VKB - Gislauf
22. Sept. 2018 - 7,3 Km - 616 Hm - Linz- AUT
134 Teilnehmer
1
KOSGEI TOROITICH Isaac
32:14 min
KEN
2
STOCK Alexander
35:39
AUT
3
REITBERGER Rudolf
36:41
AUT
4
PEIL Niklas
36:44
AUT
5
OPPENAUER Matthias
36:54
AUT
davon 18 Frauen
1
UNTERWEGER Lisa
43:48 min
AUT
2
LAUKAT Lea
45:12
GER
3
SCHATZ Irmine
49:13
AUT

Einlaufliste - W - M - PDF AK - Liste -PDF









22. Sept. 2018
SPORTLER Vertical Innsbruck
22. Sept. 2018 - 3,6 Km - 1045 Hm - AUT
68 Teilnehmer
1
Brugger Philipp
37:46 min
AUT
2
Felicetti Daniele
38:41
ITA
3
Gartner Klaus
38:45
ITA
davon 14 Frauen
1
Parigger Andrea
50:54 min
ITA
2
Banales Maria Jimena
55:23
AUT
3
Nairz Manuela
55:32
AUT

Einlauf - M - PDF Einlauf - W - PDF
 
26. Sept. 2018! Bis dato keine Ergebnisliste vorhanden.
Für 68 Finisher schreibe ich diese in einer Stunde mit der Hand, fertige eine PDF Liste an und setze sie ins Netz und ich bin keine ausgebildete Sekretärin. H.R.
 
 
Wunder gibt es immer wieder - Heute oder morgen - können sie geschehen
Wunder gibt es immer wieder - Wenn sie Dir begegnen - musst Du sie auch sehen
(Katja Ebstein)

27. Sept. 2018 - ! Die Ergebnislist ist im Netz!
 


 
 
 
Besser wie nix - danke an Sebastian Lechner
 






16. Sept. 2018

6. Kaitersberglauf " Kine vom Kaitersberg"
16. Sept. 2018 - 7,0 Km - 609 Hm
245 Teilnehmer
1
Boch Simon
32:46 min
LG Telis Finanz Regensburg
2
Schober Olaf
35:42
WSV Otterskirchen
3
Wanninger Thomas
37:13
WSV Viechtach
4
Eisner Tomáš
38:33
?
5
Kerner Thomas
38:54
TV Burglengenfeld
davon Frauen
1
Fischl Tina
43:15 min
WSV Otterskirchen
2
Freimuth Sabine
44:36
AusdauerNetzwerk
3
Wurmsam Sabine
45:59
SV Lohberg

Einlaufliste - PDF AK - Liste - PDF

     
  Simon Boch   Tina Fischl  
6. Kaitersberglauf - Simon Boch
(Deutscher Meister 10000 m Bahn 2017, Deutscher Meister 10 km Straße Mannschaft 2018) hat den Rekord vom damaligen Deutschen Vizemeister Berglauf Korbinian Schönberger von 2013 (35:07 min) mit 32:46 pulverisiert
.
Tina Fischl, deutsche Berglaufmeisterin 2015, war nach langer Verletzungspause mit 43.15 min ca. eine Minute langsamer als 2015

Beim Kaitersberglauf kamen 245 Läufer/innen ins Ziel, am gleichen Wochenende fanden die Bayerischen Berglaufmeisterschaften im Rahmen des Hörnle Berglaufes mit nur 112 Teilnehmer/innen statt.
 





16. Sept. 2018

 

34. WMRA WORLD MOUNTAIN RUNNING CHAMPIONSHIP
16. Sept. 2018 - Canillo-Andorra
56 Finisher junior women - 7,35 Km
1
CHEBET Risper
41:19 min
UGA
2
OED Lisa
41:54
GER
3
CHEBET Betty
43:07
UGA
4
SCAINI Alessia
43:30
ITA
5
MATTEVI Angela
44:08
ITA
41
SCHMIEDER Franziska
53:36
GER
43
WOLF Paulina
54:14
GER
51
PEUKE Carolin
58:56
GER
all results Team results

Lisa Oed, hat wie von mir vorhergesagt als einzige Deutsche/er eine Medaillenchance.
Gratulation zu dieser hervorragenden Zeit und zu Silber.

Das war´s dann auch schon. Die restlichen Platzierungen sind nicht nur grottenschlecht, sondern jenseits von Gut und Böse. Die zweitbeste Deutsche, Franziska Schmiederer ist bei 7,35 Km fast 12 Minuten hinter der Siegerin und Carolin Peuke 17 Minuten langsamer als Risper Chebet. Carolin wurde von 56 Finisher auf den 51. Platz verwiesen.
Die Konkurrenz hat, außer Lisa Oed, das gesamte deutsche Team, gnadenlos, erbarmungslos gedemütigt.
Das hat sich aber schon beim Schlickeralmlauf gezeigt.
Kurt König, deutscher Berglaufberater hat 0,00 Ahnung und die Nominierungen enstanden durch Sportkorruption, denn, außer Franziska Schmiederer haben die restlichen Athletinnen das ganze Jahr so gut wie an keinem Berglauf teilgenommen.
 


34. WMRA WORLD MOUNTAIN RUNNING CHAMPIONSHIP
16. Sept. 2018 - Canillo-Andorra
64 Finisher junior men - 7,35 Km
1
CHEBET Dan
35:49min
UGA
2
CHEPKURUI Mathew
36:05
UGA
3
CHELIMO Oscar
36:42
UGA
4
DUGDALE Joseph
39:37
GBR
5
BULARDA Gabriel
39:54
ROU
25
HILD Julius
42:24
GER
30
SUSSBAUER Robert
43:27
GER
35
ERTL Benedikt
43:57
GER
46
BUNZEL Lukas
45:28
GER
all results Team results
Diese Nominierungen von Kurt König sind die größte Frechheit oder Dummheit die es jemals beim deutschen Berglauf gab und Bedarf ansonsten keinen Kommentar, außer, dass sogar Lisa Oed um vieles schneller war als der beste deutsche Junior, Julius Hild für die selbe Strecke. Lukas Bunzel, schon beim Schlickeralmlauf absolut bedeutungslos und über 4 Minuten langsamer als die Juniorin Risper Chebet und fast 10 Minuten hinter dem Sieger. Das ist eine einzige Katastrophe für den deutschen Berglauf.
Rechnen Sie das mal bei 10 Km auf einer Tartanbahn um, da würde Lukas Bunzel mehrmals überrundet! Nur noch lächerlich!
 



34. WMRA WORLD MOUNTAIN RUNNING CHAMPIONSHIP
16. Sept. 2018 - Canillo-Andorra
77 Finisher senior women - 11,9 Km
1
MURIGI Lucy Wambui
1h04:55 Std
KEN
2
MATHYS Maude
1h06:00
CH
3
JELAGAT Viola
1h06:2
KEN
4
CHEPKWEMOI Patricia
1h06:38
UGA
5
DVOŘÁKOVÁ Kristýna
1h07:20
CZE
6
MAYR Andrea
1h07:37
AUT
14
DOLL Stefanie
1h11:26
GER
21
WIRTH Lisa
1h13:18
GER
29
SIEGEL Monique
1h14:32
GER
33
NOLL Melanie
1h15:09
GER
all results Team results

Ein erfreuliches deutsches Ergebnis von der Platzierung. 14 Rang bei 77 im Ziel, aber doch schon 6:30 Minuten hinter der Weltmeisterin Luciy Mirigi. Gratulation
Stefanie Doll hat das beimSchlickeralmlauf, Engadiner Sommerlauf und bei der DM am Brocken bewiesen.
Lisa Wirth noch akzeptabel, aber
Monique Siegel und Melanie Noll deutlich abgeschlagen, Melanie Noll über 10 Minuten zur Siegerin.
Auch hier wurde durch Kurt König wegen Sportkorupption falsch nominiert.
Eindeutig und wesentlich besser beim Schlickeralmlauf (Qualifikation) war Michelle Maier, die mit Abstand beste Deutsche war!


Die Nichtnominierung von Michelle Maier kann man als Sportbetrug bezeichnen, Kurt König nominierte die in früheren Jahren ausgezeichnete Bergläuferin Melanie Noll, damit auch ihr Mann als offizieller Betreuer mitfahren konnte.
Kurt König hat noch in diesem Jahr Melanie Noll als "Weltklasse-Bergläuferin" bezeichnet!???


Beispiel, die Schweiz nominierte nur eine Frau, Maude Mathys, die eine Silbermedaille erreichte. Deutschland nominierte vier Frauen erfolglos, wobei das Ergebnis von Stefanie Doll gut ist.
 


34. WMRA WORLD MOUNTAIN RUNNING CHAMPIONSHIP
16. Sept. 2018 - Canillo-Andorra
106 Finisher - senior men
1
CHEMONGES Robert
55:37 min
UGA
2
AYEKO Joel
55:38
UGA
3
KIPLANGAT Victor
55:54
UGA
4
GRAY Joseph
57:08
USA
22
HOFFMANN Benedikt
58:25
GER
42
WIMMER Robert
1h03:47
GER
57
KRIEGHOFF Marcel
1h05:21
GER
61
ZEUS Maximilian
1h06:34
GER
all results Team results


Super Ergebnis von Bendeikt Hoffmann! Gratulation
Das Bergtraining in St. Moritz hat sich bezahlt gemacht, Gratulation zu Deiner Platzierung und auch zu Deiner Zeit, denn es waren fünf mit nur 20 und weniger Sekunden vor Dir. Du warst sogar vor dem Kenianer NDUNGU Geoffrey Gikuni.

Bei den restlichen Deutschen, das grenzt schon an ein Grande Fiasco, wenn der deutsche Meister Maximilian Zeus 11 Minuten hinter dem Sieger CHEMONGES Robert einläuft. Grundsätzlich kann die deutsche Fachabteilung die internationale Konkurrenz nicht richtig einschätzen. Man hat auch kein Interesse an bessere Leistungen durch fähigere Trainer und Funktionären zu erzielen, ist ja nur Berglauf und das ist Breitensport. Kurt König fehlt ebenso jegliche soziale Intelligenz und ist mittlerweile Berglaufinvalide.


Die Nominierungen von Deutschland waren bei Einigen ein schlechter Berglaufwitz, die liefen das ganze Jahr auf keinen Berg, nur an dem Qualifikationslauf, grottenschlecht und schon ist man WM Teilnehmer/in. Das "grottenschlechte" Ergebnis hat die Fachabteilung zu verantworten, 16 Nominierungen und drei Ergebnisse (Rang 16 - 22 und 2 für die Juniorin Lisa Oed) sind rausgekommen. Die Funktionäre fahren eben auch gerne dahin, verstehen zwar nichts davon, aber offensichtlich rechtfertigt gerade das viele Teilnehmer. Gute Nacht deutscher Berglauf! Mehr ist dazu nicht anzumerken.
 



WMRA World Mountain Running Championships in Andorra
Medaillenspiegel single
+ team

Nation
Gold
Silber
Bronze
zusammen
UGA - Uganda
6
2
3
11
KEN - Kenia
2
-
1
3
ITA - Italien
-
2
-
2
GBR
-
2
-
2
CH - Schweiz
-
1
-
1
GER - Deutschland
-
1
-
1
ROU - Rumänien
-
-
1
1
TUR - Türkei
-
-
1
1
FRA - Frankreich
-
-
1
1
NOR Norwegen
-
-
1
1
zusammen
8
8
8
24

 
14 Medaillen gehen nach Afrika - dabei haben die Afrikaner noch gar nicht daran teilgenommen, nicht Eritrea, Äthiopien, (Kenia nicht vom Verband nominiert,) auch die besten Läufer aus Japan fehlten, usw. Es nahmen sowieso nur 39 Nationen daran teil.
Die Welt hat aber 193 Länder.
Von den Europäern ist Italien und Großbritannien nach wie vor die beste Berglaufnation. Maude Mathys aus der Schweiz brutal stark mit Silber.
Deutschland trotz der Silbermedaille durch die Juniorin Lisa Oed, weit abgeschlagen, vor allen Dingen die Zeitdifferenzen zu den Siegzeiten sind außer Benedikt Hoffmann und Stefanie Doll grausam. Alle vier deutsche Junioren waren eine völlige Fehlnominierung
.
 


34. WMRA World Mountain Running Championships am 16. Sept. 2018-Canillo/Andorra Startliste von der WM in Andorra
 


  Maude Mathys, CH war mit Abstand beste Europäerin und holte die einzige europäische Einzelmedaille,
außer der Deutschen Juniorin Lisa Oed, wobei die Wertigkeit von Maude bei den Frauen wesentlich höher einzustufen ist.

Die Schweiz nominierte nur eine Läuferin und das erfolgreich, Deutschland schickte erfolglos vier Athletinnen ins Rennen, teilweise mit miserablen Ergebnissen, außer Stefanie Doll die auf den 14. Rang kam.

 




     
  Die österreichische Kenianerin von run2gether, Lucy Mirigi siegt
deutlich vor Maude Mathys aus der Schweiz
  alle drei Medillen gehen (laufend) nach Uganda  


     
  Risper Chebet, UGA, Siegerin der Juniorinnen   Juniorinnen - v.l. Lisa Oed,GER - Risper Chebet, UGA und Betty Chebet, UGA  



Berglauf WM in Andorra - diesen Bach hat der Läufer aus Monaco bestens gemeistert,
das war Weltmeisterlich, ansonsten....????






16. Sept. 2018

ven, Scottla

In keiner überregionalen Zeitung wurde auch nur eine Zeile für die WMRA Berglauf Weltmeisterschaft in Andorra "verschwendet" . Es ist sogar ein Novum, wenn die SZ als
Titelfoto etwas vom Sport abbildet. Somit bedeutungsloser Berglauf (WM)

nd/GBR
45. BMW Berlin Marathon
16. September 2018
Teilnehmer
1
Kipchoge Eliud
2:01:39 Std
KEN
2
Kipruto Amos
2:06:23
KEN
3
Kipsang Wilson
2:06:48
KEN
4
Nakamura Shogo
2:08:16
JAP
5
Tadese Zersenay
2:08:46
ERI
26
Harwardt Valentin
2:19:34
GER
davon Frauen
1
Cherono Gladys
2:18:11 Std
KEN
2
Aga Ruti
2:18:24
ETH
3
Dibaba Tirunesh
2:18:55
ETH
4
Kiplagat Edna
2:21:18
KEN
5
Matsuda Mizuki
2:22:18
JAP
38
Esser Anke
2:48:53
GER

   

Dreimal nahm ich am Berlin Marathon teil - 1984 - 1985 - 1986






15. Sept. 2018

Drei Zinnen Alpin Run
15. Sept. 2018 - 17,5 Km - 1350 Hm kumuliert - minus ca 270 Hm
837 Teilnehmer
1
Palzer Anton
1:29.31 Std
GER
2
Cagnati Luca
1:31.39
ITA
3
Perkmann Hannes
1:33.01
ITA
4
Seibald Manuel
1:33.47
AUT
5
Njoroge Francis Maina
1:34.37
KEN
davon 224 Frauen
1
Maier Michelle
1:42.34 Std
GER
2
Kreuzer Victoria
1:48.21
CH
3
Pircher Petra
1:53.08
ITA

Einlaufliste - M - PDF Einlaufliste - M - PDF

     
  Anton Palzer, GER siegt beim Dreizinnen Alpin Lauf...   ....genauso wie Michelle Maier, GER  

Michelle Maier, GER Siegerin vom Dreizinnen Alpin Run 2018, mit Streckenrekord, rechts Anton Palzer GER als Sieger!
Diese Beiden sind die besten deutschen Bergläufer - mit Abstand, aber beide wollen mit dem deutschen Berglaufberater Kurt König, bzw. DLV Fachabteilung nicht zusammen arbeiten, nicht unter ihm laufen müssen! Dazu zählen noch viele andere Athleten/innen. Herr König kann sich ebenso nicht mehr bei den meisten deutschen Berglaufveranstalter blicken lassen.
Wann wirft der DLV Kurt König endlich raus!?

 





15. Sept. 2018
Bad Kohlgruber Hörnle Berglauf
15. Sept. 2018 - 7,0 Km - 640 Hm - Bayern
Bayerische Berglaufmeisterschaft
112 Teilnehmer
1
SINGER Edwin
34:05 min
LG ALLGÄU
2
GRAMELSBERGER Felix
34:54
SC AINRING
3
FLADE Matthias
35:11
DJK SC VORRA
4
STARKLAUF Sven
35:19
DJK SC VORRA
5
LÄBE Harry Oskar
36:08
SC ZWIESEL
davon 30 Frauen
1
ESTERLECHNER Kerstin
40:49 min
LAUFFEUER CHIEMGAU
2
BERGER Waltraud
42:43
TG SALZACHTA
3
KAMMERMEIER Daniela
43:06
SC AINRING

Ergebnisliste Bayerische Meisterschaft Geschlecht  





15. Sept. 2018


  Skyrunning World Championships
in Kinlochleven, Scottland/GBR

Salomon Glen Coe Skyline 52 Km - 4750 Hm

Sieger: Kilian Journet Burgada, ESP in 3:37:17 Std
Siegerin: Hillary Gerardi, FRA in 4:17:48
Std

Ergebnisse/Results



/www.skylinescotland.com
 

  Skyrunning World Championships
in Kinlochleven, Scottland/GBR

Ring of Steall Skyrace - 29 Km - 2500 Hm

Siegerin: Tove Alexandersson, SWE in 3:46:28 Std
Sieger: Der beste Bergläufer der Welt!
Kilian Journet Burgada, ESP in 3:04:34 Std


Ergebnisse/Results



/www.skylinescotland.com
 


  Skyrunning World Championships
in Kinlochleven, Scottland/GBR

Salomon Ben Nevis Ultra - 52 Km - 4000 Hm
im Bild
Siegerin Ragna Dabats, NED in 4:36:20 Std
Sieger: Jonathan Albon, GBR in 3:48:02 Std

Ergebnisse/Results

Results - Salomon Mamores Vertical
- 5 Km - 1000 Hm
Siegerin: Laura Orgue, ESP in 51:35 min
Sieger: Remi Bonnet, CH in 39:23 min

Ergebnisse/Results
 






13. Sept. 2018


Das ist Berglauf - im Gebirge, wo denn sonst?





12. Sept. 2018

Heuberglauf
12. Sept. 2018 - 5,33 Km - 609 Hm - Bayern
153 Teilnehmer
1
Zeisler Florian
2 7 :1 4 min
HAPPY FITNESS
2
Eder Michael
2 9 :0 4
PTSV Rosenheim
3
Kunst Marco
2 9 :3 9
PTSV Rosenheim
4
Immler Andreas
3 0 :2 6
PTSV Rosenheim
5
Leitenstorfer Florian
3 0 :3 8
RSV Hachinger Tal
davon Frauen
1
Niedermaier Antonia W-15
3 1 :2 4 min
Craft and Friends
2
Niederreuther Ramona
3 4 :4 7
LC Chiemgau-Steigenberger
3
Posselt Birgit
3 4 :5 0
TUS Bad Aibling

Einlaufliste gesamt - PDF  



09. Sept. 2018

Schlechinger Berglauf
8. Sept. 2018 - 5,2 Km - 570 Hm - Bayern
63 Teilnehmer
1
Steinbacher Georg
26:47 min
 
2
   
1
 
3
   
1
 
davon Frauen
1
Berger Waltraud
33:53 min
 
2
   
1
 
3
   
1
 

Keine Einlaufliste AK - Liste - PDF






09. Sept. 2018
Belchen Berglauf
8. Sept. 2018 - 11,4 Km - 824 Hm - Baden/GER
209 Teilnehmer
1
Neuschwander Florian
49:20 min
Spiridon Frankfurt
2
Schumi Bruno
51:22
LG Brandenkopf
3
von Lippe Maximilian
52:19
DJK Schwäbisch Gmünd
4
Kovermann Michael
53:52
Universität Konstanz
5
Meier Dominik
54:50
TuS Badenweile
davon 34 Frauen
1
Schmieder Franziska
1:05:38 Std
LG Brandenkopf
2
Bendels Stefanie
1:08:38
Team Leistungsdiagnostik.de
3
Berger Elena
1:09:04
SC Lauf

Einlaufliste gesamt - PDF Einlaufliste - W - PDF






09. Sept. 2018
Rietburg Berglauf
8. Sept. 2018 - 8,2 Km - 420 Hm - Pfalz/GER
181 Teilnehmer
1
Lehmann Jonas
32:33 min
TUS Heltersberg
2
Barnsteiner Alexander
34:22
LLG Landstuhl
3
Ullrich Johannes
34:57
TV Bad Bergzabern
4
Nies Lennart
35:03
TC Mutterstaqdt
5
Job Marcel
35:06
TV Maikammer
davon Frauen
1
Herrgen Silke
41:55 min
Landau Running Company
2
Seel Claudia
42:38
TV Kirkel
3
Raab Marion
43:38
VT Contwig

Einlaufliste - gesamt - PDF Die ersten drei Frauen - W - 40 - 45 - 40





08. Sept. 2018
Dolomitenmann - Berglauf
8. Sept. 2018 - - AUT
133 Teilnehmer
1
Gray Joseph
1:22:20 Std
USA - Profi
2
Palzer Anton
1:23:42
GER - Profi
3
Götsch Philip
1:24:08
ITA - Profi
4
Magnini Davide
1:25:13
ITA - Profi
5
Perkmann Hannes
1:28:43
ITA - Profi

Einlaufliste - PDF


Dolomitenmann - Andorra WM ?





08. Sept. 2018

Jungfrau-Marathon
8. Sept. 2018 - 42,2 Km - 1829 Hm kumuliert minus 334 Hm - CH
3088 Männer
1
Simpson Robbie
2:56:31 Std
GBR
2
Davies Andrew
3:01:37
GBR
3
Mekonnen Birhanu
3:03:48
ETH
4
Leboeuf Francois
3:05:38
CH
5
Canaday Sage
3:05:49
USA
6
Wenk Stephan
3:10:51
CH
7
Wieser Patrick
3:11:48
CH
8
Green Daniel
3:13:38
AUS
11
Uhrig Jochen
3:18:57
GER
1035 Frauen
1
Strähl Martina
3:14:36 Std
CH
2
Maier Michelle
3:29:25
GER
3
Segalada Michela
3:33:11
CH
4
Troxler Simone
3:33.56
CH
5
Leboeuf Therese
3:38:59
CH
17
Katz Eva
4:00:15
GER

www.datasport.com/de/ www.datasport.com/live/ranking/?racenr=20106


Martina Strähl, CH gewinnt in ausgezeichneten 3:14:26 Std
den Streckenrekord von Maude Mathys 2017 in 3:12:56 Std konnte sie nicht ganz einstellen



     
  Martina Strähl mit ihrem Trainer   die Sieger  


ZUm dritten mal in Folge wird Michelle Maier, GER Zweite beim Jungfrau Marathon

     
  die Siegerinnen   Helmut als AK 50 Sieger - mit 52 Jahren lief ich 3:27:29 Std
37. Platz im Gesamteinlauf. 2018 wäre ich auf Rang 23!
 
   


Seinerzeit gab es noch keine Digitalkameras und Internet hatte ich auch
noch nicht, aber laufen konnte ich schon, selbst mit 52 Jahren.

Damals war noch keine Frau vor mir.
Isabella Moretti aus der Schweiz gewann in 3:27:57 Std.
Zweite wurde Birgit Lennartz aus Deutschland in 3:33:36 Std.
Marco Kaminski aus der Schweiz gewann in 2:55:07 Std.

193 Frauen finishten und 1716 Männer.
Hier die Ergebnisliste von 2006


Zeitungsausscnitte von 2006 incl. Rangliste
 
  Isabella Moretti, Jungfrau Siegerin 2006      






2. bis 8. Sept. 2018


  GORE-TEX TRANSALPINE RUN 2018

SALOMON POWERED BY WWK GER
Lukas Naegele, sogar im Berglauf - A-Kader und Sebastian Hallmann, laufen und siegen lieber beim geilen Transalpine Run als sich dem Diktat der deutschen Fachabteilung zu beugen, an der deutschen Berglaufmeisterschaft teil zu nehmen denn, wen interessiert das schon?


Sieg beim Transalpine Run zählt wesentlich mehr

Gesamtsieger Hannes Namberger - Markus Mingo
vor Lukas Naegele - Sebastian Hallmann


Gesamtwertung nach 7 Stages, ich würde halt sagen, Etappen
Ergebnisse
 






08. Sept. 2018

Pfänderlauf
2. Sept. 2018 - 3,5 Km - 605 Hm - AUT
133 Teilnehmer
1
Kimutai Timothy
21:48
KEN - run2together
2
Mutwiri Japhet
22:39
KEN - run2together
3
Mayer Jakob
23:00
AUT - TS Jahn Lustenau
4
Schindler Andreas
23:33
GER - Bjaks Running Team
5
Patrick Spette
23:56
AUT - Laufteam Wolfurt
davon 31 Frauen
1
Muthoni Joyce
27:31 min
KEN - run2together
2
Edelmann Tanja
28:23
GER - Team Sport Haschko
3
Car Monica
29:09
GER - LG Welfen

Einlaufliste - W - M - PDF





08. Sept. 2018


  Manuel Innerhofer, AUT

gewinnt deutlich den Achenseelauf vor Kenia mit 951 Finishern

Ergebnisse


Im Bild -
das war nicht sein Tag bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften, Schlickeralmlauf 2018

 






06. Sept. 2018



  Deutsche Nominierungen:

Männer: Benedikt Hoffmann - Maximilian Zeus - Robert Wimmer - Marcel Krieghoff
Das ist die Reihenfolge von der Qualifikation am Schlickeralmlauf

Frauen: Stefanie Doll - Monique Siegel - Lisa Wirth - Melanie Noll
Das ist die Reihenfolge von der Qualifikation am Schlickeralmlauf

Junioren: Robert Sußbauer - Benedikt Ertl - Lukas Bunzel
Das ist die Reihenfolge von der Qualifikation am Schlickeralmlauf
Julius Hild war nicht bei der Qualifikation

Juniorinnen: Franziska Schmieder - Paulina Wolf - Carolin Peuke
Das ist die Reihenfolge von der Qualifikation am Schlickeralmlauf
Lisa Oed war fest nominiert als Europameisterin

Nur Lisa Oed hat eine echte Chance auf eine Medaille

 

Die Nominierungen wurden 1/1 nach den Vorgaben-Richtlinien des DLV umgesetzt.

Teileweise wird es aber ein riesen Grande Fiasco bei der Berglauf WM in Andorra geben.

Wenn z.B. Paulina Wolf bei 11,7 Km 15 Minuten hinter Lisa Oed in´s Ziel kommt!!
Oder Carolin Peuke beim Schlickeralmlauf mit 5,7 Km 8 Minuten hinter Franziska Schmieder eintrudelt, wobei Franziska bei der DM am Brocken auch schon über 11 Minuten hinter Lisa war, dann sind das keine Welten dazwischen sondern viele Galaxien. Das selbe spielt sich in etwa bei den Junioren ab.

Man braucht sich einfach nur an der Qualifikation beteiligen, läuft das ganze Jahr auf keinen Berg und schwupp di wupp nimmt man an einer "Weltmeisterschaft teil.
Was denkt ihr, was für ein Zeitabstand zwischen den Frauen sein wird? Riesig, Maude Mathys und Andrea Mayr, Sarah Tunstall, Emmi Collinge usw. demaskieren den deutschen Berglauf nach Strich und Faden. Die werden viele Männer versenken!
 

  Italienischen Team für die Berglauf WM in Canillo/Andorra.

Men:

Nadir Cavagn, Francesco Puppi, Bernard Dematteis, Martin Dematteis

Junior men:
Isacco Costa
, Dionigi Gianola , Alessandro Mello Rella , Giovanni Rossi

Women:
Gloria Rita Antonia Giudici
, Emma Linda Quaglia,
Erica Ghelfi, Elisa Sortini

Junior women:
Gaia Colli
, Angela Mattevi , Linda Palumbo , Alessia Scaini


Im Bild Bernard Dematteis.

 


  GBR Team für die Berglauf WM in Canillo/Andorra.

Senior Women:
Emmie Collinge (Alta Valtellina)
Emma Gould (Birchfield, William Laye)
Bethany Hanson (Ambleside)
Sarah Tunstall (Kendal)
Senior Men
Jacob Adkin (Moorfoot, Robbie Simpson)
Chris Arthur (Keswick, Mark Croasdale)
Andrew Douglas (Inverclyde, Sophie Dunnett)
Max Nicholls (Tonbridge, Peter Brenchley)
Junior Women
Lauren Dickson (Lasswade, Linda Smith)
Anna MacFadyen (Forres)
Helen Thornhill (Buxton)
Rosie Woodhams (Kendal)
Junior Men
Euan Brennan (Ilkley, Andrew Henderson)
Joseph Dugdale (Copeland)
Matthew MacKay (Rossendale, Graham Wright)
Jack White (City of Norwich, Peter Gore
 
Die drei Damen sind die heißesten Anwärter auf den WM Titel
v.l. Sarah Tunstall, GBR - Maude Mathys, CH - Andrea Mayr, AUT
 
Robbie Simpson läuft beim Jungfrau- Marathon am
8. Sept. 2018, da gibt es Kohle für den Sieg
 


 
Emmi Collinge, GBR saustark, war bei der
WM 2015 Zweite hinter Stella Chesang
 
Sarah Tunstall - das britische Team wird
sicher eine Medaille erzielen können






04. Sept. 2018

Monteé du Ventoux
2. Sept. 2018 - 14,5 Km - 1650 Hm - FRA
184 Teilnehmer
1
Rancon Julien
1:25:40 Std
FRA
2
Bizet Ivan
2:28:12
FRA
3
Senee Gauthier
1:29:47
FRA
davon Frauen
1
Roche Adeline
1:42:11
FRA
2
Coudray Alexia
1:46:40
FRA
3
Combe Julia
1:50:45
FRA



     





04. Sept. 2018

Ovronnaz - Rambert
2. Sept. 2018 - 8,4 Km - 1350 Hm - Schweiz
115 Teilnehmer
1
Costa César
58:55
CH
2
Ramuz Pierre-André
1h00:05
CH
3
Mariéthoz Cédric
1h01:12
CH
4
Salamin Augustin
1h01:23
CH
5
Mathys Maude
1h01:51
CH
davon Frauen
1
Mathys Maude
1h01:51
CH
2
Chollet Maya
1h13:00
CH
3
Armelao Vanessa
1h18:36
 

Einlauf - scratch - PDF


Sie will Weltmeisterin in Andorra am 16. Sept. werden, die amtierende
Europameisterin Maude Mathys. Die Chancen stehen gut nach dieser obigen Vorstellung
in Ovronnaz, aber die Konkurrenz schläft nicht. Deutsche Läuferinnen sind chancenlos.





02. Sept. 2018

Untersberglauf
1. Sept. 2018 - 4,3 Km - 1321 Hm - 2500 Stufen - AUT
100 Teilnehmer
1
PALZER TONI
47:30 min
Adidas\Redbull
2
BRANDNER ALEXANDER
49:34
SC Bischofshofen
3
BERGER Robert
49:39
-
4
REINDL RAIMUND
53:38
Lauftreff Nussdorf
5
KURZ MAXIMILIAN
54:01
-
davon Frauen
1
Schild Sibylle
1:02:54 Std
 
2
Kober Theresia
1:05:00
 
3
Kubicka Irmi
1:09:26
 

Einlauf - gesamt - PDF

Die Nr. 1 im deutschen Berglauf - Doni Palzer .





02. Sept. 2018

42. Hochgrat Berglauf
02. Sept. 2017 -6,0 km - 850 Hm -Bayern
163 Teilnehmer
1
Tekle Yossief
34:39 min
 
2
Singer Edwin
36:11
 
3
Milz Jakob
36:39
 
4
Obermayer Kilian
37:45
 
5
Walter Michael
38:18
 
davon 22 Frauen
1
Abel Ronja
45:42
 
2
Huber Sonja
46:45
 
3
Beck Melanie
48:52
 

Einlaufliste gesamt - PDF Einlaufliste Frauen - PDF
AK - Liste  


Vergleichen Sie das Bild unten, Einlauf deutsche Berglaufmeisterschaft mit Maximilian Zeus
DM ist Straße, flach und das am Hochgrat Bergweg steil.




01. Sept. 2018

39. Gaißacher Berglauf
1. Sept. 2018 - 4,5 Km - 480 Hm - Bayern
126 Teilnehmer
1
WEIGAND Max
21:10 min
TSV Penzberg
2
EDER Michael
22:50
PTSV Rosenheim
3
KUNST Marco
23:16
PTSV Rosenheim
4
ERTL Benedikt
23:24
SC Gaißach
5
POSCH Andreas
23:35
WSV Bad Tölz
davon Frauen
1
KÖRNER Felicia
27:00 min
LG Sempt
2
DANNER Christiane
27:34
SC Gaißach
3
COOK Annelies
27:43
 

Einlaufliste - PDF AK - Liste - PDF




01. Sept. 2018


Deutsche Berglaufmeisterschaften 1.Sept. 2018 am Brocken


Maximilian Zeus - neuer und alter deutscher Berglaufmeister.
Für die 11,7 Km und 890 Hm benötigte er nur 51:11 min.


Die Siegerinnen der deutschen Berglaufmeisterschaft 2018 am Brocken
v.l. Stefanie Doll, Meisterin Lisa Oed und Sarah Kistner
Foto: Günter Krehl

Die Sieger - v.l. Aaron Bienenfeld, Meister Maximilian Zeus und Konstantin Wedel Foto: Günter Krehl

Deutsche Berglaufmeisterschaften incl. AKs
01. Sept. 2018 -11,7 km-890 Hm - Brocken/Harz - Deutschland
342 Teilnehmer
1
ZEUS Maximilian
51:11 min
LG Telis Finanz Regensburg
2
BIENENFELD Aaron
51:12 ??
SSC Hanau-Rodenbach
3
WEDEL Konstantin
51:15
LAC Quelle Fürth
4
SCHULZE Marc
51:53
Citylaufverein Dresden
5
KRIEGHOFF Marcel
52:09
sc impuls erfurt
6
HOFFMANN Benedikt
53:33
TSG 1845 Heilbronn
7
SCHU Sammy
54:00
LTF Marpingen
8
MÜLLER Dominik
54:17
LG Ganggöns-Oberkleen
davon 106 Frauen
1
OED Lisa
58:28 min
SSC Hanau-Rodenbach
2
DOLL Stefanie
59:19
SV Kirchzarten
3
KISTNER Sarah
1:00:21 Std
MTV Kronberg Laufen
4
RAMPF Colett
1:01:41
VFL Rathenow
5
NOLL Melanie
1:02:56
Tus 06 Heltersberg
6
NOACK Nadine
1:03:50
NSV Wernigerode
7
RAATZ Simone
1:04:40
ASC Darmstadt
8
KLEIN Julia
1:04:49
SC DHfK Leipzig e.V.
Junioren
1
Müller Dominik
54:17 min
LG Langgöns-Oberkleen
2
Hild Julius
55:08
SSC Hanau-Rodenbach
3
Abele Marius
55:25
SSC Hanau-Rodenbach
Juniorinnen
1
OED Lisa
58:28 min
SSC Hanau-Rodenbach
2
Schmieder Franziska
1:09:40 Std
LG Brandenkopf
3
Clemens Svenja
1:11:38 Std
LG Odenwald

Alle Ergebnisse


  Endlich gibt es auch die Ergebnislisten von den Deutschen Berglaufmeisterschaften in PDF, also Druckformat, was von vielen Athleten gewünscht wird.
Die enorme Arbeit der Umwandlung hat sich Günter Krehl gemacht.
Dafür herzlichen Dank.



Das Bild zeigt Günter Krehl als AK-65 Sieger vom Wallberg-Berglauf 2013
 
 


Mannschaftswertung Männer click
Mannschaftswertung Frauen click
Mannschaftswertung Männer AK click
Mannschaftswertung Frauen AK click
.



Starkes Finish von Maximilian Zeus, Lisa Oed überrascht

Mit einem starken Schlussspurt erreichte Maximilian Zeus (LG Telis Finanz Regensburg) als Erster das Ziel. Der Vorjahressieger siegte in 51:11 Minuten. Dicht gefolgt von Aaron Bienenfeld (SSC Hanau-Rodenbach; 51:11 min) und Konstantin Wedel (LAC Quelle Fürth; 51:15 min).www.leichtathletik.de/news/news/detail/maximilian-zeus-verteidigt-titel-lisa-oed-erstmals-berglaufmeisterin/
 

  Ein wenig Statistik zur Berglauf DM am Brocken

Die Teilnehmer stärkste und bei weitem erfolgreichste Mannschaft stellte der SSC Hanau-Rodenbach

7x Gold (1.Frauen Einzel, 1.Jugend Einzel, 1.Jugend-Mannschaft, 1.Männer-Mannschaft, 1.U20-Mannschaft, 1.M35 Einzel, 1.M35-Mannschaft), 4xSilber (2.Männer-Mannschaft !, 2.Gesamtwertung Männer Bienenfeld, 2.Frauen-Mannschaft - trotz Erkrankung von Kerstin Bertsch, 2.U20 Einzelwertung Hild), 3x  Bronze (3.U20 weibliche Mannschaft, 3.U20 männlich Abele Einzelwertung, 3.M50/55 Mannschaft).
Im Übrigen kam die dreifache deutsche Berglaufmeisterin, sowie dreimalige Siegerin vom Wallberg-Berglauf, Lisa Reisinger
, links im Bild, ebenso vom SSC Hanau-Rodenbach.

342 Finisher, davon 106 Frauen, das ist im Rahmen, 2016 am Tegelberg, waren es 332 und 2014 am Hochfelln 393
Erstaunlich, an den beiden Brockenläufen finishten 727 Athleten, beim  26,2 Km Lauf 499
un das am selben Tag.
Wenn von 25 Kadermitgliedern nur 8 (acht) daran teilnehmen, erkenne ich keinen Zuspruch.
.
 


  Alina Reh, überlegene Siegerin bei den deutschen Straßenlaufmeisterschaften in Bremen über
10 km
in 32:23 Minuten vor Deborah Schöneborn, 33:55 Minuten und Luisa Boschan, 34:59 min
Ergebnisse


Überraschungssieger Jannik Arbogast siegt in 29:24 Minuten vor
Samuel Fitwi, 29:27 Minuten und Florian Ort in 29:59 Minuten.
Ergebnisse

Vergleichen Sie nur mal die Leistungsdichte bis zum 100. Platz zu den deutschen Berglaufmeisterschaften.
 




Deutsche Berglaufmeisterschaften am Brocken, 1. Sept. 2018
Die nächste "Königs" Blamage folgt auf dem Fuß!

Von 25 deutschen Kadermitglieder meldeten bei der Deutschen "Berg"laufmeisterschaft nur neun!
Folgende Athleten verweigerten die "Königs" Idee am Brocken, entweder wegen Kurt König oder wegen dem Straßenhügel ohne Berglaufwertigkeit einer Deutschen Meisterschaft.

Lukas Naegele (A-Kader) Tina Fischl - Monique Siegel - Lisa Wirth - Sebastian Hallmann - Anton Lautenbacher - Jonas Lehmann
Florian Reichert (alle B-Kader)
Nada Balcarczyk - Gesa Bohn - Nadia Dietz - Luca Hilbert - Stefan Knopf - (P-Kader)
Lisa Basener - Carolin Peuke - Robert Sußbauer (P-Kader Nachwuchs)
Die allerbesten, wie z.B. Anton Palzer oder Michelle Maier usw. wollen sowieso nicht für die "Königs" Idee laufen!

Lukas Naegele und Sebastian Hallmann laufen zur selben Zeit lieber über "tausend" Berge beim Gore-Tex Transalpine. Da wird doch die "Königs-DM" am Brocken zur Lächerlichkeit vom A-Kader Mitglied erklärt.
Fragt sich, wann wirft endlich der Deutsche Leichtathletik-Verband, den völlig überforderten deutschen Berglaufberater Kurt König aus dieser Position raus? Eine weitere Beschädigung des deutschen Berglaufes führt garantiert nicht zum Ruhme der Verantwortlichen!

Berglauf-Kadermitglied Sebastian Hallmann wurde Dritter beim Matterhorn Ultraks - Mountain. Nachvollziehbar, dass er sich einen "Dreck" um den deutschen Meisterschaftshügel schert - wie viele andere auch. Ergebnisse
 


Beim Pfälzer Berglaufpokal 2017 nahmen insgesamt 2227 Läufer/innen teil, davon dürften etwa 80 % aus der Pfalz kommen.
Allein beim Kalmit Berglauf waren 566 Finisher. Bei der DM am Brocken werden es vielleicht 360, also aus ganz Deutschland.
Von den sieben Pfalz Läufen gewann Jonas Lehmann sechs mal, einmal Tim Könnel, selbst andere vordere Platzierten sind ausgezeichnete Bergläufer.
Und dann nehmen an der DM am Brocken nur 4 (vier) Athleten aus der Pfalz teil.
Wenn das keine demonstrative Verweigerung ist, dann benötige ich vielleicht von der amtierenden deutschen Berglaufmeisterin und Mathematikstudentin Sarah Kistner einen Nachhilfeunterricht in den Grundrechenarten MINUS und PLUS.

Es verweigerten z.B. folgende deutsche Berglaufmeister: Anton Lautenbacher, 2016 sowie Michelle Maier, die sowieso zu den
"Big Five" Bergläuferinnen Europas zählt, Joseph Katib und Tina Fischl Meister 2015, Stefan Hubert Meister 2014 und der beste deutsche Bergläufer und Meister 2013 Doni Palzer. Viele Vizemeister und der 5-fache deutsche Berglaufmeister Timo Zeiler hat es abgelehnt dort zu starten! (irgendwann landen wir auf Sandhügel an der Ostsee)
 


Wenn Sie schon nicht vom deutschen Berglaufberater Kurt König informiert werden, dann hier alle Infos!


Meldestand 31. Aug. 2018
Deutsche Meisterschaften - 374
Startliste


Teilnehmerliste nach Altersklassen PDF
Teilnehmerliste nach Landesverbänden - PDF

Aus Bayern ist nur ein einziger Spitzenbergläufer, Maximilian Zeus gemeldet.
67 aus Bayern aber 74 aus Niedersachsen und 62 aus Hessen.


Die allergrößte Klatsche für die Fachabteilung Berglauf mit Kurt König - nur 4 Gemeldete aus dem Berglaufland Pfalz, allein TuS 06 Heltersberg und LLG Landstuhl, LC Donnersberg, LCO Edenkoben, TV Maikammer vom Kalmit Berglauf mit über 500 Läüfern, oder vom Laufclub Bad Dürkheim haben haufenweise gute Bergläufer wie z.B. Jonas Lehmann, Tim Könnel usw. die einzige Vertreterin ist Melanie Noll.


INFORMATIONEN FÜR TEILNEHMER UND BETREUER ZUR STRECKE
DEUTSCHE BERGLAUFMEISTERSCHAFTEN
Die Wettkampfstrecke quert ca. 450 Meter vor dem Ziel die Bahnschienen der Harzer Schmalspurbahn. Damit es zu keiner Benachteiligung durch eventuelle Streckensperrungen wegen der Bahnüberquerung kommt, wird in einem Abstand von ca. 20 Metern vor der Schiene die Wettkampfzeit herausgerechnet. Das erfolgt über zwei Stationen des Zeitnehmers. An der ersten Station wird die Wettkampfzeit gestoppt, beim Überlaufen der zweiten Station, welche direkt an der Schiene steht beginnt die Wettkampfzeit wieder zu laufen. Aus Gründen der Fairness erwarten wir, dass in diesem Bereich nur stehen geblieben wird, wenn die Strecke wegen der Bahn gesperrt werden muss. Dies wird zusätzlich durch Kampfrichter kontrollier
t. click PDF

 


48. Brockenlauf
01. Sept. 2018 -26,2 km-890 Hm
- minus 890 Hm - Harz/Deutschland
499 Teilnehmer
1
Vercruysse Filip
1:44:43 Std
 
2
Medenwald Daniel
1:49:19
 
3
Kuschmierz Felix
1:49:27
 
4
Krüger Carsten
1:50:50
 
5
Neumann Christian
1:51:00
 
davon 88 Frauen
1
Reimers Sonka
2:00:04 Std
 
2
Eyhorn Bettina
2:07:12
 
3
Schlemeier Verena
2:11:37
 

Alle Ergebnisse

Der Brockenlauf mit 9,6 Km - 228 Finisher Alle Ergebnisse





27. Aug. - 02. Sept. 2018



Das ist die organisatorisch, perfekteste Berglaufveranstaltung in Europa
die benötigen keine Verbände, auch nicht den WMRA Verband


siehe auch http://www.berglaufpur.de/berglauf/aktuell_2012_06.html

UTMB Mont Blanc
31. Aug. 2018 - 170 Km - 10000 Hm - up /down
1778 Finisher
1
THEVENARD Xavier
20:44:16 Std
FRA
2
HAJNAL Robert
21:31:37
ROU
3
GAMITO Jordi
21:57:01
ESP
4
SCHJØLBERG Hallvard
22:06:59
NOR
5
HALL Damian
22:35:13
GBR
davon 167 Frauen
1
CANEPA Francesca
26:03:48 Std
ITA
2
FRAILE AZPEITIA Uxue
26:08:07
ESP
3
PAULY Jocelyne
26:15:11
FRA

scratch - PDF


UTMB Mont Blanc PTL
27. Aug. 2018 - 2. Sept. 2018
290 Km - 26500 Hm - up /down
Teamwertung Scratch - PDF


Gigantisch - über 7500 Finisher bei den verschiedenen Strecken vom UTMB Mont Blanc


UTMB Mont Blanc - CCC
1. Sept. 2018 - 101 Km - 6100 Hm - up /down
1622 Finisher
1
EVANS Thomas Hoka
10:44:32 Std
GBR
2
QI Min
10:50:07
CHN
3
CAPELL Pau
10:52:26
ESP
4
DE GASPERI Marco
11:21:15
ITA
davon 203 Frauen
1
YAO Miao
11:57:46 Std
CHN
2
SCHIDE Katie
12:28:42
USA
3
NILSSON Ida
12:41:37
SWE

scratch - PDF

UTMB Mont Blanc - OCC
31. Aug. 2018 - 56,0 Km - 3500 Hm - up /down
1478 Finisher
1
JIA Erenjia - 探路者
5:28:44 Std
CHINA
2
MEZQUITA Santiago
5:34:11
ESP
3
VERMEULEN Kevin
5:35:54
FRA
davon 368 Frauen
1
CROFT Ruth Charlotte
5:53:09 Std
NZL
2
GORDON RODRIGUEZ Eli
6:00:40
ESP
3
VIVES VILA Mónica
6:40:30
ESP

scratch - PDF

UTMB Mont Blanc - TDS
31. Aug. 2018 - 119,0 Km - 7200 Hm - up /down
1328 Finisher
1
ŚWIERC Marcin
13:24:00 Std
POL
2
BOWMAN Dylan
13:25:02
USA
3
MITYAEV Dmitry
13:25:43
RUS
davon 169 Frauen
1
TANGUY Audrey
16:05:22 Std
FRA
2
BOSIO Rory
16:19:36
USA
3
BENOIT Caroline
17:18:02
ESP

scratch - PDF

UTMB Mont Blanc - MCC
01. Sept. 2018 - 40,0 Km - 2300 Hm - up /down
844 Finisher
1
COSTA Cesar
3:35:41 Std
CH
2
GUIBERT Augustin
3:47:25
FRA
3
MOULIN Xavier
3:53:47
CH
davon 252 Frauen
1
PALLARDY Kate
4:30:54 Std
USA
2
DURAN RODRIGUEZ Mila
4:47:00
ESP
3
FIELDER Caitlin
4:47:09
NZL

scratch - PDF



 
Ob diese Ultra langen Strecken so besonders gesund sind?
Es lebe der Sport, er hält uns jung und gesund
 

 
Ob diese Ultra langen Strecken so besonders gesund sind?
Es lebe der Sport, er hält uns jung und gesund
von Reinhard Fendrich

Mutterseelnallanich sitzt er da bis in da Frua
Und schaut beim Boxn zua
Weu wenn sie zwa in die Bappn haun
Stärkt des sei unterdrücktes Selbstvertraun
Die Gsichter san verschwolln und bluadich rot
Genussvoll beißt er in sei Schnitzelbrot
Und geht dann endlich einer in die Knia
Greift er zufrieden zu sein Bier

Es lebe der Sport
Er ist gesund und macht uns hort
Er gibt uns Kraft, er gibt uns Schwung
Er ist beliebt bei oid und jung


Wird ein Schiedsrichter verdroschen
Steign's eam ordentlich in die Goschen
Gibt's a Massenschlägerei
Er ist immer live dabei
Weu mit seinem Color-TV
Sicht er alles ganz genau


Weltcup-Abfahrtsläufe machen eam a bisserl müd
Weu er is abgebrüht
Wenn eam dabei irgendwas erregt
Dann nur, wenn's einen ordentlich zerlegt
Ein Sturz bei 120 km/h
Entlockt ihm ein erfreutes "Hoppala"
Und liegt ein Körper regungslos im Schnee
Schmeckt erst so richtig der Kaffee
  Es lebe der Sport...

Wenn einer bei der Zwischenzeit
Sich zwanglos von an Schi befreit
Und es ihn in die Landschaft steckt
Dass jeder seine Ohrn anlegt
Wenn er es überleben tut
Dann wird er nachher interviewt

Es wirkt a jede Sportart mit der Zeit a bisserl öd
Wenn es an Härte föht
Autorennen sind da sehr gefragt
Weil hie und da sich einer überschlagt
Gespannt mit einem Doppler sitzt man da
Und hofft auf einen gscheiten Bumsera
Weil durch einen spektaklären Crash
Wird ein Grand Prix erst richtig resch

Es lebe der Sport...

Explodieren die Boliden
Ist das Publikum zufrieden
Weil ein flammendes Inferno
Schaut man immer wieder gern a
Heiterkeit auf der Tribüne
Das ist halt am Sport das Schöne -

Es lebe der Sport
Er ist gesund und macht uns hort
Er gibt uns Kraft, er gibt uns Schwung
Er ist beliebt bei oid und jung
 




www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back